Hochwertiges Sperrholz von HolzLand

Das richtige Sperrholz für jeden Zweck finden Sie in unserem Holzfachmarkt in Rahden, nahe Bad Oeynhausen, Minden und Löhne

Sperrholz ist vielseitig und in verschiedenen Qualitäten erhältlich

Sperrholz ist ein wichtiger Holzwerkstoff zum Bauen. Als Sperrholz bezeichnet man Platten aus mindestens drei Furnierlagen, die bei der Herstellung bei 90 Grad gegeneinander verleimt werden. Furnierplatten mit fünf und mehr Furnierlagen, zum Teil aus verschiedenen Holzarten, bezeichnet man als Multiplexplatten. Da Sperrholz oft aus anderen Ländern importiert wird und es keine einheitliche Qualitätsbezeichnung gibt, können Sie beim Kauf auf unterschiedliche Angaben stoßen. Die höchste Qualität wird mit A oder I, die niedrigeren absteigend bis IV oder C gekennzeichnet. Werden zwei Angaben mit einem Schrägstrich getrennt, z.B. „A/BB“, steht dies für „Qualität Vorderseite/Qualität Rückseite“. Bei nur einer Bezeichnung, z.B. „B“, wurden beide Seiten in Qualität B erzeugt. Aufgrund der Qualitätsunterschiede und der damit verbundenen Eignung für unterschiedliche Zwecke ist es stets empfehlenswert, wenn Sie sich beim Kauf von unseren Holz-Profis beraten lassen.

Verleimung und Holzart bestimmen die optimale Verwendung

Bei der Produktion von Sperrholz kommen alle gängigen Holzarten infrage: Während Nadelhölzer wie Fichte, Kiefer und Elliottis Pine typische Einsatzzwecke im Baubereich abdecken, werden Laub- und Bunthölzer eher für allgemeine Zwecke eingesetzt. Birke ist eine der meist verwendeten Holzarten und, je nach Verleimung, in beiden Bereichen zu finden. Grundsätzlich gilt: Wenn Sie Sperrholz kaufen, achten Sie auch und gerade auf die Verleimung! Sperrholz zum Bauen hat eine wasser- und kochfeste Verleimung aus Phenolharzformaldehydleimen, die nur geringste Formaldehydmengen an die Umgebung abgeben. Andere Sperrhölzer sind für den Einsatz unter trockenen (Nutzungsklasse 1) oder feuchten (Nutzungsklasse 2) Bedingungen geeignet. Sie werden meist mit Urea-Formaldehyd-Leim verleimt und haben geringfügig höhere Formaldehydwerte, die aber alle Anforderungen der europäischen EN-Normen erfüllen. Unsere Holzexperten helfen Ihnen gern bei allen Fragen weiter.

Wenn es um Sperrholz geht, sind wir die erste Adresse in der Region

Ob Sperrholz aus Nadel- oder Laubhölzern, ob Nutzungsklasse 1 oder 2 – als Holzexperten sind wir natürlich Ihr idealer Ansprechpartner!

Auch Tischlerplatten gehören zu der Gruppe Sperrholz und sind eine sehr formstabile und biegesteife, dabei sehr leichtgewichtige, gut furnierbare und leicht zu bearbeitende Platte, mit hohem Stehvermögen. Es besteht aus mindestens zwei Deckfurnieren und einer Mittellage aus verleimten oder nicht verleimten 7 mm bis 30 mm breiten Vollholzstäben und findet vor allem im Möbelbau, aber auch im Innenausbau Verwendung – beispielsweise beim Bau von Verkleidungen, Einbauschränken und Türblättern. Sie haben noch Fragen? Dann kommen Sie in unseren Holzfachmarkt in Rahden! Wir beraten Sie gern und klären mit Ihnen zusammen, welches Sperrholz für Ihre Pläne am besten geeignet ist. Auch um den Zuschnitt und die Lieferung zu Ihnen nach Hause kümmern wir uns auf Wunsch.